Tröstung

viel später wissen wir
dass es immer im Bild gestanden hatte
aber dann kriegen wir es nicht mehr zu fassen

manchmal wenn es ganz still ist
blitzen zwei Augen auf
aus einem verlöschenden Blick

dann kehren die Geräusche zurück

aus dem Alleinsee steigt in kleinen Pausen
bläschenweise
Trost

Eingetragen am Mittwoch, Juli 21st, 2010 unter Lyrisches.

4 Kommentare

  1. was heißt FYR

  2. FYR, das Gedicht. Verse 3–6 waren Gegenstand der Interpretation meines Deutschlehrers, die ich oben hieter verarbeitet habe.Theodor Storm: dcber die Heide dcber die Heide hallet mein Schritt; Dumpf aus der Erde wandert es mit. Herbst ist gekommen, Frfchling ist weit — Gab es denn einmal selige Zeit? Brauende Nebel geisten umher; Schwarz ist das Kraut und der Himmel so leer. We4r ich hier nur nicht gegangen im Mai! Leben und Liebe wie flog es vorbei!

  3. danke dir mo

  4. Ganz toll!

Antwort hinterlassen

*